Plakatbild Kikerikiste

„Kikerikiste“
von Paul Maar
September 1999

Stück

Die Kikerikiste entstand 1973 und ist eines der meistgespieltesten Stücke des bundesdeutschen Kindertheater.

Die Beziehung von Kümmel und Bartholomäus basiert trotz gelegentlicher Streitereien auf einer gegenseitigen liebevollen Fürsorge. Das eingespielte Gleichgewicht gerät jedoch durch das Auftreten des Musikmarschierers aus dem Lot.

Die zwei Freunde lassen sich gegeneinander aufhetzen und demütigen, bis sie lernen, sich gemeinsam zu behaupten.

2 Frösche gingen Samstags in den Frisiersalon,
sie wollten sich frisieren nach neuester Fasson.

Da sprach der Herr Frisierer: „Ihr seid ein dummes Paar.
Wie soll ich euch frisieren, ihr habt doch gar kein Haar.“

Autor *

Paul Maar, der 1937 in Schweinfurt das Licht der Welt erblickte, startete seine Karriere als Lehrer für Kunsterziehung. Von der Kreativität seiner Schüler fasziniert, begann er als Schriftsteller der Kinderliteratur zu arbeiten. Heute lebt er als freier Autor in Bamberg.

Schon immer begeistert von der phantasievollen Umsetzung erwachsener Realitäten in die Wunderwelt kindlicher Wünsche und Bedürfnisse, begründete er eine neue Dimension des Kindertheaters. Zu seinen bekanntesten Geschichten dürften die über das „Sams“ gehören.

* Quelle: Wikipedia

Ensemble

Bartholomäus,
der Dicke, Starke
Matthias Lidl
Kümmel, der KleineChristian Gerlach
MusikmarschiererMarkus Schwab
 
RegieMathias Krupna
Bühne und MaskeKirsten Schwab
Norbert Ebner
Sandra Knollmann
Christiane Böggemann
Florian Einfalt

 

Menü schließen