Informationen zur aktuellen Situation und für das restliche Jahr 2020

22.09.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des NTM, liebe Mitglieder,
 

dieses Jahr ist ganz „besonders“ und auch uns hat es völlig unvorbereitet getroffen. So mussten wir im Frühjahr, kurz vor der Premiere, leider unser Kinderstück „Ritter Kamenbert“ wegen der aktuellen Lage absagen.

In Anbetracht der aktuellen und sich ständig ändernden Situation unter unter Berücksichtigung der notwendigen Auflagen für Proben und Aufführungen blieb uns nichts anderes übrig, als alle Planungen für das Jahr 2020 auszusetzen und alle Termine abzusagen.

So müssen beispielsweise auch die Schauspielerinnen und Schauspieler den Mindestabstand einhalten und eine ausreichende Belüftung muss sichergestellt sein. Dies ist in unserem lieb gewonnenen Dachtheater leider nicht machbar bzw. nicht zu gewährleisten.

Wir hoffen, dass sich die Lage entspannt und wir im nächsten Jahr den „Ritter Kamenbert“ auf die Bühne bringen können.

Am 8. November 2020 findet im Theatersaal im Dachtheater in der Schlossmühle unsere verschobene Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Die Hygienemaßnahmen werden wir dabei natürlich einhalten. Die Einladung folgt.

Außerdem werden derzeit an der Schlossmühle Sanierungsarbeiten durchgeführt. Es werden zum Beispiel das Dach und die Fenster erneuert sowie die Fassade gestrichen. Wir werden dies nutzen, um einige mit den Sanierungsmaßnahmen einhergehende Arbeiten im Theatersaal und in unseren Werk- und Lagerräumen sowie in der Requisite zu erledigen. Wir freuen uns auf viele helfende Hände (Termine werden gesondert bekanntgegeben).

Das NTM-Team wünscht allen Freundinnen und Freunden sowie natürlich allen Mitgliedern einen schönen Herbst. Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!

Weitere Informationen gibt es dann hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Euer NTM-Team

Monatsversammlungen entfallen weiterhin

01.05.2020

Aufgrund der aktuellen „Corona“-Lage entfallen die Monatsversammlungen bis auf Weiteres. Sobald es die Situation zulässt und die Beschränkungen diesbezüglich gelockert werden, wird das NTM auch wieder aktiv werden. Entsprechende Informationen gibt es dann hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Monatsversammlung April entfällt

27.03.2020

Aufgrund der aktuellen Lage entfällt die Monatsversammlung April des NTM, geplant für den 05.04.2020.

Ergänzender Hinweis zur Absage von "Ritter Kamenbert"

21.03.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des NTM, liebe Mitglieder,
 

unser Partner für den Kartenverkauf, M-Style Mering – Friseur & Barbier, musste aufgrund der aktuellen Entwicklungen sein Ladengeschäft ab 21.03.2020 schließen. Für die Erstattung des Kaufpreises der dort gekauften Karten bitten wir darum, entweder per E-Mail an karten@neues-theater-mering.de oder telefonisch unter 0179 9733963 (nur im „Notfall“), Kontakt mit uns aufzunehmen.

Wir bemühen uns, die Erstattung dann schnellstmöglich abzuwickeln.
 
Euer NTM-Team

Absage der Aufführungen von "Ritter Kamenbert"

13.03.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des NTM, liebe Mitglieder,
 
aufgrund der angespannten Situation um das „Corona“-Virus sehen wir uns – nach Abstimmung mit der Gemeinde – leider gezwungen, alle Aufführungen (21./22. und 28./29. März 2020) abzusagen.
 
Ob und ggf. wann diese nachgeholt werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
 
Bereits bei M-Style Mering – Friseur & Barbier gekaufte Karten können gegen Erstattung des Eintrittspreises im Laden zurückgegeben werden.
 
Online erworbene Karten werden ebenfalls erstattet. Hierzu bitten wir um eine E-Mail an karten@neues-theater-mering.de mit Eurem/Ihrem Namen und Eurer/Ihrer Bankverbindung (IBAN), auf welche die Rückerstattung erfolgen soll.
 
Wir bemühen uns, dies dann schnellstmöglich abzuwickeln.
 
Euer NTM-Team

Der Video-Trailer zum Kinderstück "Ritter Kamenbert" ist online

25.02.2020

Auch für das neue Stück gibt es wieder einen Video-Trailer. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen.

Anmerkung: Der Videotrailer musste aufgrund der Absage der Aufführungen („Corona“-Virus) entfernt werden.

Monatsversammlung März entfällt

01.03.2020

Die Monatsversammlung März des NTM, geplant für den 01.03.2020, entfällt.

Informationen zum Kinderstück "Ritter Kamenbert"

21.01.2020

Lieber Käse essen als kämpfen! Kamenbert hat eine große Leidenschaft: Käse. Aber kämpfen wie jeder Ritter, das mag er gar nicht. Da schickt ihn sein Vater in die weite Welt hinaus, damit er das Zauberschwert Romadour erobere und somit seine Tapferkeit beweise. Eine Menge Abenteuer und Gefahren warten auf ihn. Zum Glück trifft er die wilde Karoline. Schnell werden sie Freunde. Aber bevor sie nach Hause kommen, müssen sie sich noch mit den Räubern Klops und Quargel herumschlagen und dem Drachentante Draki den Drachenkäse entlocken.

Im März 2020 bringt das Erwachsenenensemble des NTM das Kinderstück „Ritter Kamenbert“ auf die Bühne im Dachtheater in der Schlossmühle. Derzeit laufen die Proben auf Hochtouren und das Bühnenbauteam arbeitet intensiv an den Bühnenaufbauten. Das Ensemble um Regisseur Markus Schwab freut sich bereits auf zahlreiche große und kleine Besucherinnen und Besucher.

Hinweis zur Kartenbestellung bzw. zum Kartenvorverkauf:

  • ab 1. Februar 2020 hier auf der Homepage und bei M-Style Mering – Friseur & Barbier in Mering
  • ab 3. März 2020 telefonisch unter 0178 1941269

Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Monatsversammlung Februar entfällt

17.01.2020

Die Monatsversammlung Februar des NTM, geplant für den 02.02.2020, entfällt.

Weihnachten und Jahreswechsel

14.12.2019

Das Neue Theater Mering e.V. wünscht allen Mitgliedern und allen Freundinnen und Freunden des Vereins besinnliche, erholsame und fröhliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Start in ein gesundes und zufriedenes neues Jahr 2020.

Wir freuen uns auf tolle Inszenierungen, viele Besucherinnen und Besucher und die vielen Aktivitäten des Vereins abseits der Bühne.

Monatsversammlung Dezember

16.11.2019

Die Monatsversammlung Dezember des NTM, ursprünglich geplant für den 01.12.2019, muss aus organisatorischen Gründen auf den 15.12.2019 verschoben werden.

logo_neons_2016_grau_mittel

"Wenn die Erde aus dem Takt gerät" - Premierenbericht in der Friedberger Allgemeinen

11.11.2019

Die Friedberger Allgemeine berichtete am 11.11.2019 von der Premiere des Stückes „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«“ der NTM Neons am 08.11.2019 Der Bericht kann selbstverständlich online abgerufen werden.

Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Sonne, Mond, Venus, Mars und Saturn (gespielt von Christina Maurer, Jasmine Jandir, Jaspreet Jandir, Giovanni Barrata und Denise Bitter) ärgern sich beim Stück „Weltuntergang“ im Dachtheater Mering, weil die Erde irgendwie ziemlich aus dem Takt geraten ist.

Wenn die Erde aus dem Takt gerät

Die Jugendgruppe Neons des Neuen Theater Mering präsentiert ihr Stück „Weltuntergang“ im Dachtheater und überzeugt mit der Satire ihr Publikum. Es gibt noch Karten

Von Edigna Menhard

Ein Komet wird bald die Erde vernichten – und die Zuschauer im Dachtheater der Schlossmühle Mering amüsieren sich. Wie passt das zusammen? Bei der Premiere des Stücks „Der Weltuntergang oder Die Welt steht auf kein´ Fall mehr lang“ brachte die Jugendgruppe des Neuen Theater Mering (NTM Neons) die Zuschauer zum Lachen, aber auch zum Nachdenken.

Die Jungschauspieler zeigten bei der Premiere am Freitagabend das Werk des jüdischen Schriftstellers Jura Soyfer. Dabei gelang es den 14- bis 20-jährigen Akteuren, das anspruchsvolle Bühnenstück leicht verdaulich und kurzweilig darzustellen, obwohl fast alle in mehrere Rollen schlüpften.

Regisseurin Simone Seitz, die Leiterin der Jugendgruppe, erklärt: „Wir haben ein offenes Konzept. Jeder kann mitreden und sich selbst für seine Rollen entscheiden.“ Auch das Stück wurde von den sogenannten Neons selbst ausgesucht, berichtet sie. Sie habe den Schülern drei Stücke zur Auswahl vorgeschlagen und man habe sich einheitlich für den „Weltuntergang“ entschieden. Das verwundert nicht, denn das satirische Schauspiel, das bereits im Jahr 1936 uraufgeführt wurde, ist immer noch erstaunlich aktuell.

Es beginnt mit der Sonne, dem Mond, der Venus, dem Mars und dem Saturn (gespielt von Christina Maurer, Jasmine Jandir, Jaspreet Jandir, Giovanni Barrata und Denise Bitter), die sich ärgern, weil die Erde aus dem Takt geraten ist. „Die Erde hat Menschen“, stellen die Planeten verächtlich fest. Um die Sphärenharmonie wieder herzustellen, wird der Komet Konrad (Gabriel Gärtner) losgeschickt, der die Erde in einem Monat von dieser „Plage“, diesem „Ungeziefer“ befreien soll.

Wie setzen sich die Menschen mit der bevorstehenden Katastrophe auseinander? Hier liegt der Charme des Stücks, denn es hält frech den Politikern, der Gesellschaft, der Wirtschaft und den Medien einen Spiegel vor.

Während etwa Professor Guck (Karl König) als einziger die Bedrohung erkennt und technikgläubig eine Maschine entwickeln will, um das Unglück zu verhindern, ignoriert der Führer (Gabriel Gärtner) die Gefahr: „Der Weltuntergang ist eine völkische Erfindung!“ Wortgewandt schwafeln dagegen die zwei Diplomaten (Katharina Bader und Lara Bitter): „Sie werden verstehen Monsieur, dass unter dem Weltuntergang keinesfalls das europäische Gleichgewicht leiden darf.“ Doch unternehmen möchten die beiden dann lieber nichts. Denn das sei immer das Sicherste.

Die Wirtschaft freut sich über den famosen Weltuntergang: „Konsumenten kaufen, kaufen, kaufen – zahlen, ohne zu zählen!“ Selbst der Prediger – verkörpert von Regisseurin Simone Seitz – warnt zwar vorm Weltuntergang, will aber eigentlich nur einen patentierten Kragenknopf verkaufen. Die gutgläubige Jungfer (Aileen Berger) ist zuversichtlich: „In der Zeitung ist heut´ schwarz auf weiß gestanden, die patriotischen kleinen Sparer werden im Weltuntergang geschützt werden.“

Andere, wie der Wachmann (Denise Bitter), verschließen sich vor der Wahrheit: „I glaub net dran, sag i! Es is noch keinerlei Dienstorder diesbezüglich ausgebn worn.“

Auf Nummer sicher gehen dagegen Amerikas 50 Superreiche, die sich für 30 Millionen Dollar einen Platz in einem Weltraumschiff sichern. Mr. Rockford (Leopold König) wendet sich in einem Presse-Statement an alle Amerikaner und Amerikanerinnen: „Wir beneiden euch, die ihr beim großen Ereignis zurückbleiben dürft! Seid stolz darauf! Ihr werdet später einmal euren Kindern und Kindeskindern sagen können: Auch ich bin dabei gewesen! Haltet durch! Ihr sterbet für die USA! Solange aber noch Zeit ist, zeichnet Weltuntergangsanleihen!“

Da freut sich das Publikum umso mehr, als sich das Weltraumschiff als Schwindel entpuppt. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, denn Komet Konrad sorgt für ein Happy End. Er hat sich in die Erde verliebt und verschont sie deshalb.

Weitere Aufführungen des Bühnenstücks finden am 16. und 17. November statt. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
logo_neons_2016_grau_mittel

"Weltuntergang im Meringer Dachtheater" - Artikel in der Friedberger Allgemeinen

06.11.2019

Unmittelbar vor der Premiere der NTM Neons mit dem Stück „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«“ berichtete die Friedberger Allgemeine über die bevorstendenen Aufführungen. Der Bericht kann selbstverständlich online abgerufen werden.

Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Am Freitag findet im Meringer Dachtheater die Premiere des Stück Der Weltuntergang statt.

Weltuntergang bei der Premiere im Meringer Dachtheater

Ab Freitag zeigen die Nachwuchsschauspieler in Mering ihr neues Stück. Dafür gibt es noch Karten.

Was tun beim Weltuntergang? Darauf gibt es ab Freitag im Meringer Dachtheater Antworten. Die Nachwuchsschauspieler zeigen ab 19.30 Uhr beim Neuen Theater Mering das Stück „Weltuntergang“.

Die Pointen sitzen, Bühnenbild und Lichteinstellungen stehen, die letzte Probe ist vorbei, die besten Plätze sind besetzt. Der „Weltuntergang“ kann kommen! Die elf jungen Schauspieltalente des Neons im Neuen Theaters Mering und ihre Regisseurin Simone Seitz haben in den vergangenen Wochen intensiv auf den großen Tag hingearbeitet. Die Satire von Jura Soyer beschreibt humorvoll und pointiert die menschliche Reaktion auf die drohende Katastrophe. Tipps für das richtige Verhalten beim Weltuntergang erhalten Sie ab Freitag, 8. November, ab 19.30 Uhr, im Dachtheater der Schlossmühle Mering.

Weitere Aufführungen finden am 9. und 10. November und 16. und 17. November jeweils um 19.30 Uhr statt. Kartenvorverkauf unter www.neues-theater-mering.de, bei Elektro Schuster in Mering oder telefonisch unter der Rufnummer 0178/1941269.

logo_neons_2016_grau_mittel

Trailer zu "Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«"

22.10.2019

Der Videotrailer zur bevorstehenden Inszenierung der NTM Neons mit dem Stück „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«“ ist jetzt verfügbar. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen und freuen uns auf die Aufführungen.

Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

logo_neons_2016_grau_mittel

"Weltuntergang im Meringer Dachtheater" - Artikel in der Friedberger Allgemeinen

16.10.2019

Am 16.10.2019 berichtete die Friedberger Allgemeine über die bevorstehende Inszenierung der NTM Neons mit dem Stück „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«“. Der Bericht kann selbstverständlich online abgerufen werden.

Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

„Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang“ - Der Weltuntergang von Jura Soyfer wird von den Neons im Dachtheater Mering gezeigt.

Weltuntergang im Meringer Dachtheater

Die Nachwuchsgruppe Neons präsentiert ihr neues Stück

„Die Erde hat Menschen bekommen, deshalb ist sie aus der Bahn geraten, und die anderen Planeten schicken einen Kometen los, um die Erde von der Menschenplage zu befreien“, so beschreibt Regisseurin Simone Seitz die Ausgangslage des 1936 uraufgeführten Stückes.

logo_neons_2016_grau_mittel

Aufführungen "Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«"

28.09.2019

Die Jugendgruppe des NTM, die NTM Neons, bringt im November das Theaterstück „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein’ Fall mehr lang«“ von Jura Soyfer auf die Bühne. Hinweis zur Kartenbestellung bzw. zum Kartenvorverkauf:
  • ab 1. Oktober 2019 hier auf der Homepage und bei Elektro Schuster in Mering
  • ab 26. Oktober 2019 telefonisch unter 0178 1941269
Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Homepage www.neues-theater-mering.de und auf unserer Facebook-Seite .

Monatsversammlung Oktober entfällt

28.09.2019

Die Monatsversammlung Oktober des NTM, geplant für den 06.10.2019, entfällt.

Monatsversammlung September - Pressemitteilung

30.08.2019

Am Sonntag, den 08.09.2019, findet um 20:00 Uhr die Monatsversammlung September des Neuen Theaters Mering e.V. statt. Treffpunkt ist der Theatersaal in der Schlossmühle.

Auf der Tagesordnung stehen u. a. weitere Informationen zu den bevorstehenden Aufführungen der Jugendgruppe mit dem Stück „Weltuntergang oder »Die Welt steht auf kein‘ Fall mehr lang«“ im November, Informationen und Aktuelles rund um das Dachtheater und die weiteren Planungen für die kommenden Inszenierungen. Zudem gibt es wieder jede Menge weitere Termine vom Bühnenbau bis zur Weihnachtsfeier.

Alle Mitglieder sowie Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen. Weitere Informationen unter www.neues-theater-mering.de.

logo_neons_2016_grau_mittel

Technikaufbau

29.08.2019

Am 31.08.2019 startet – wie vor jedem neuen Theaterstück – der General-Technikaufbau. An diesem Termin werden alle für das Stück benötigten Hardwarekomponenten aufgebaut und ausgerichtet. Die genaue Einstellung sowie Programmierung für das Licht erfolgen dann bei den jeweiligen Proben. Ein solcher General-Technikaufbau kann zwischen 5 und 7 Stunden dauern.

Das erste Bühnenbau-Video ist online

10.08.2019

Nun ist es so weit, dass erste Video zum Bühnenbau ist nun online. Dieses ist auch unter der Rubrik Medien zu finden.

Monatsversammlung August entfällt

04.08.2019

Die Monatsversammlung August des NTM, geplant für den 04.08.2019, entfällt.

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2019 - Pressemitteilung

20.06.2019

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Neuen Theaters Mering e. V. (NTM) ließ der 1. Vorsitzende, Markus Schwab, noch einmal alle Vereinsaktivitäten des Jahres 2018 Revue passieren.

Neben den Aufführungen ging es dabei natürlich auch um die Ausflüge, Feiern und Veranstaltungen abseits der Theaterbühne sowie um die Entwicklung des Vereins aus Sicht der Mitglieder.

Im Theaterjahr 2018 inszenierte das NTM erneut zwei Stücke, die beim Meringer Publikum sehr viel Anklang fanden. Sowohl „Das Tagebuch der Anne Frank“, aufgeführt im März, als auch das Herbst-Kinderstück „Herr Bello und das blaue Wunder“ wurden vor vollen Zuschauerrängen aufgeführt. Die Aktiven ernteten für ihre schauspielerischen Leistungen, die Bühnengestaltung und die technische Umsetzung viel Beifall und Lob.

„Das Tagebuch der Anne Frank“ erforderte insbesondere von den Schauspielerinnen und Schauspielern viel Konzentration und Disziplin, da sich stets mindestens die gleichen acht Personen auf der Bühne befanden und diese durchweg spielen mussten. Im Vergleich dazu spielte beim Kinderstück die technische Umsetzung, sowohl für das Technik-Team als auch für die Maske und die Bühnenbauer, eine größere Rolle.

Die Mitglieder besuchten aber auch andere Bühnen. So hat mittlerweile insbesondere ein Besuch der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel eine lange Tradition.

Abgerundet wurde das Vereinsleben durch ein Sommerfest, Weihnachtsfeiern der drei Spielgruppen, Christkindlmarktbesuche, die Teilnahme am Meringer Volksfest und ein Go-Kart-Rennen.

Positiv fällt für 2018 auch die Bilanz der Mitgliederverwaltung aus. Robert Seidl, Beisitzer im Vorstand, konnte von leicht steigenden Mitgliederzahlen berichten. Zum Jahreswechsel 2018/2019 hatte das NTM insgesamt 169 Mitglieder, wovon 49 Kinder und Jugendliche waren.

Der Vorstand des NTM machte sich zudem Gedanken über die Zukunft des Vereins und die künstlerische Ausrichtung des Theaters. Dazu erfolgte unter den Mitgliedern eine anonyme online-Umfrage, in der die Meinungen und Ansichten zu allen relevanten, den Verein betreffenden Themen abgefragt wurden. Die Ergebnisse, insbesondere die Wünsche und Vorschläge sowie die wenigen Kritikpunkte, wurden intensiv diskutiert. Im Ergebnis ist aber festzuhalten, dass die Mitglieder einen sehr positiven Blick auf das NTM haben.

In einem nächsten Schritt sollen die Zuschauerinnen und Zuschauer befragt werden, um auch hier ein Meinungsbild zu erhalten und dieses in die zukünftige Ausrichtung des Vereins einfließen zu lassen. An einem entsprechenden Fragebogen wird aktuell gearbeitet.

Die Vereinsmitglieder beschäftigt vor allem die Zukunft der Schlossmühle, da sich hier auch das Dachtheater, die Spielstätte des NTM befindet. Der Vorstand ist nach wie vor mit der Gemeinde im Gespräch und bemüht sich darum, hier Klarheit und Sicherheit für den Verein zu erlangen.

Trotz der damit verbundenen Unwägbarkeiten arbeitet das NTM weiterhin an neuen Inszenierungen. Im Frühjahr diesen Jahres wurde durch die NTM Kids, die Kindergruppe des NTM, „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne gebracht; im Spätherbst folgt dann das Stück „Der Weltuntergang oder Die Welt steht auf kein‘ Fall mehr lang“ der Jugendgruppe NTM Neons.

Zudem wurde der mediale Auftritt des NTM in den letzten Wochen und Monaten weiterentwickelt: Im Juli wird das NTM dann mit einer neu gestalteten Homepage online gehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahreshauptversammlung konnten bereits einen ersten Blick auf die neuen Seiten werfen und Wünsche und Vorschläge anbringen.

Und auch das Vereinsleben wird 2019 ebenfalls wieder aktiv und abwechslungsreich gestaltet und Interessentinnen und Interessenten sind – wie immer – herzlich willkommen. Alle Informationen sind auf der Homepage www.neues-theater-mering.de und auf der Facebook-Seite zu finden.

Monatsversammlung Juli entfällt

19.06.2019

Die Monatsversammlung Juli des NTM, geplant für den 07.07.2019, entfällt.

Jahreshauptversammlung des NTM am 05.05.2019

09.04.2019

Am 5. Mai 2019 findet die Jahreshauptversammlung des Neuen Theaters Mering e.V. im Dachtheater in der Schlossmühle statt. Beginn ist um 20 Uhr.

Auf der Tagesordnung stehen – neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr – die Planungen für das Jahr 2019 mit der Herbst-Inszenierung und verschiedenen Vereinsveranstaltungen sowie die Vorbereitung für das Jahr 2020 mit dem bevorstehenden 30-jährigen Vereinsjubiläum.

Alle Vereinsmitglieder werden gebeten, an der Versammlung teilzunehmen. Interessenten und Gäste sind natürlich – wie immer – herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter www.neues-theater-mering.de oder über die Facebook-Seite des Vereins.

Hier entsteht die neue Internetpräsenz des NTM

01.04.2019

Anfang 2019 hat der Ausschuss des NTM beschlossen, die Internetseiten auf ein modernes CMS-System umzustellen. Nach einigen Tests haben uns für die Umsetzung mittels WordPress entschieden, in das wir uns nun nach und nach einarbeiten.

Hilfe und Unterstützung, insbesondere hinsichtlich der Funktionalitäten von WordPress, ist jedoch jederzeit willkommen.

In der Jahreshauptversammlung am 05.05.2019 wird die neue Seite den Vereinsmitgliedern vorgestellt. Die vollständige Umstellung („Go-live“) ist dann für den 01.07.2019 geplant.

Euer NTM-Team

Menü schließen